Über 90 Jahre Experimentalfunk in Wismar

Herbert Kohn, Dipl.-Ing.

jüdischer Dozent Dipl.-Ing. Herbert Kohn

 

Quelle: Wismarer Photograf Ferdinand Hahn; aus Familienarchiv Gottfried

Signatur: 0254 Titel: Reichstagswahl vom 29. März 1936

Wider das Vergessen - Stolpersteinverlegung am 24. Mai 2022 in Wismar

+++Aktuell 24. Mai 2022 in Wismar+++

Auch diesen drei jüdischen Akademie-Dozenten wird auf diese Weise Erinnerung zuteil:

( offizielle Ankündigung / Wismarer Rathaus)

Herbert Kohn virtuell

Im Rahmen des Projekts Stolpersteine forschten 2021 und 2022 SchülerInnen des Gerhart-Hauptmann-Gymnasiums Wismars zu vertriebenen jüdischen Dozenten der Ingenieur-Akademie und stellen nun in einem virtuellen Museum der Stiftung Mecklenburg die Ergebnisse vor.

Herbert Kohn, Dipl.-Ing.

jüdischer Dozent Dipl.-Ing. Herbert Kohn

Signatur: 0254 Titel: Reichstagswahl vom 29. März 1936
Enthält u. a. den Vermerk über die Aberkennung des Wahlrechts für den jüdischen Dozenten Kohn von der Ingenieur-Akademie 10. Juni 1936.
Laufzeit: 1935-1936

Kohns "Fortgang" vermutlich 1936/1937

Im Zusammenhang der neu geschaffenen Abt. Kraft- und Luftfahrzeugwesen liegt ein Schriftstück von Mai 1937 vor, in dem auf das "Ausscheiden der städtischen Bauräte" Böttger, Krause, Stierle und Kohn" verwiesen wird.

 

zurück zur

Dozenten-

Übersicht